Telefon: 030 70 71 90 50

Dysphagie

SC1    Krankhafte Störungen des Schluckaktes

SC2    Schädigung im Kopf-Hals-Bereich

Der Begriff Dysphagie bezeichnet krankhafte Störungen des Schluckaktes (motorisch und sensorisch) in der oralen Vorbereitungsphase, der oralen, pharyngealen und oesophagealen Phase. Diese stellen eine Aspirationsgefahr durch Einatmen von Nahrung oder Speichel dar. Dadurch steigt das Risiko bronchopulmonaler Infekte (Bronchitis, Lungenentzündung). Auch besteht die Möglichkeit einer dauerhaften Schädigung der Stimme (Refluxoesophagitis).

Durch ein entsprechendes Training der am Schlucken beteiligten Muskulatur, der Anwendung von Schlucktechniken sowie der Anpassung von Nahrungskonsistenzen und Lebensmitteln können selbst bei Patienten mit enteraler Ernährung (Magensonde) eine deutliche Erhöhung der Lebensqualität und die Freude am Essen wieder her gestellt werden.

 

Seit dem Jahr 2000 gehören wir zu den größten Therapie Zentren Berlins. Derzeit beschäftigen wir mehr als 47 Mitarbeiter und sind sehr stolz darauf, dass wir unseren Patienten auf einer Gesamtfläche von über 1.200 m² viel Platz für die folgenden Therapieformen bieten können.